Teilen

Teilen

Ein einfaches Produkt wie eine Sanduhr stand im Mittelpunkt von zwei Veranstaltungen, die das 18 07 18 DiKom Wahlveranstaltung01Diözesankomitee mit Kooperationspartnern im Vorfeld der bayerischen Landtagswahl durchführte. Dabei wurde ein neues Veranstaltungsformat ausprobiert, um mit den Landtagskandidatinnen und -kandidaten ins Gespräch zu kommen und auch eigene Positionen darstellen zu können.18 07 17 Landtagswahl Plakat Ausschnitt

Die überdimensionale Sanduhr immer im Blick hatten die Kandidatinnen und Kandidaten zwei Minuten Zeit, eine Stellungnahme zu den Themen „Gleichwertige Lebensverhältnisse in Stadt und Land“, „Miteinander der Generationen“ und „Christliche Werte in der Politik“ abzugeben. Sie konnten auch auf die Positionen des Diözesankomitees zu diesen Bereichen, die von einer Arbeitsgruppe vorbereitet wurden, eingehen und erwidern. Dabei kamen durch den direkten Vergleich und die knappe Stellungnahme – es wurde pro Kandidat nur zwei Minuten Redezeit zugestanden – die unterschiedlichen Meinungen der Kandidatinnen und Kandidaten gut zum Vorschein. Getreu dem Motto „Bayern wählt – Mit den Kandidaten auf Du und Du“ bestand anschließend für die Besucher die Möglichkeit, an Stehtischen mit den einzelnen Kandidatinnen und Kandidaten ins Gespräch zu kommen und die Positionen zu diskutieren. Besonders intensiv wurden die christlichen Werte in der Politik diskutiert: zum einen, wie in der Politik miteinander umgegangen wird, zum anderen, wie Entscheidungen durch die christlichen Werte beeinflusst werden.

———-
Am 17.07.2018 fand die Veranstaltung in Weiden-St. Josef statt, die in Kooperation mit dem KAB Kreisverband Weiden durchgeführt wurde. Zum Gespräch waren die Landtagskandidaten Joachim Hanisch (Freie Wähler), Annette Karl (SPD), Tobias Reiß (CSU), Christoph Skutella (FDP) und Anna Toman (Grüne) eingeladen, die auch gerne Rede und Antwort standen. Die Moderation lag in den Händen von Richard Wittmann, Mitglied der KAB-Diözesanleitung.

Im Neuen Tag/Oberpfalznetz wurde darüber am 21.07.2018 berichtet.

 

18 07 17 DiKom Wahlveranstaltung01

Karin Schlecht, Vorsitzende des Diözesankomitees, erläutert im Gespräch mit Moderator Richard Wittman die Aufgaben dieses Laiengremiums

18 07 17 DiKom Wahlveranstaltung03

18 07 17 DiKom Wahlveranstaltung04

Die KAB nutzte die Gelegenheit, den Kandidaten einen Sonntagskuchen zu überreichen, um auf den Schutz des Sonntags hinzuweisen

 

———-

Am 18.07.2018 wurde die Veranstaltung im Kolpinghaus Regensburg durchgeführt. Der Kooperationspartner war der Kolping-Diözesanverband Regensburg. Als Gesprächpartner standen die Landtagskandidaten Tobias Gotthardt (Freie Wähler), Jürgen Mistol (Grüne), Sylvia Stierstorfer (CSU), Loi Vo (FDP) und Margit Wild (SPD) zur Verfügung. Die Moderation hatte Michael Eibl, Direktor der Kath. Jugendfürsorge, inne.

Bericht auf der Homepage des Kolping-Diözesanverbands Regensburg

Bericht in der Mediathek des Bistums Regensburg

18 07 18 DiKom Wahlveranstaltung02

Michael Eibl (links) im Gespräch mit Karin Schlecht, Vorsitzende des Diözesankomitees, und Josef Sander, Vorsitzender des Kolping-Diözesanverbands, über die Hintergründe der Veranstaltung

18 07 18 DiKom Wahlveranstaltung0318 07 18 DiKom Wahlveranstaltung0718 07 18 DiKom Wahlveranstaltung08

18 07 18 DiKom Wahlveranstaltung10

Josef Sander überreichte den Kandidaten jeweils ein Fläschchen Kolpinggeist, damit sie gestärkt in den Wahlkampf gehen können

Andere Beiträge

Übersicht
  • Wenn wir Erntedank feiern, bringen wir unser ganzes Leben vor Gott. Wir denken über unser Leben nach und danken Gott für alles, was er uns schenkt. Der Weltmissionssonntag lädt uns nicht nur dazu ein, den Armen auf der ganzen Welt zu helfen, sondern auch unsere eigene Mission - den Glauben zu leben - zu überdenken.

    Weiterlesen
  • Das Erntedankfest heute erinnert uns daran, dass wir unser Leben Gott verdanken: all das Schöne um uns, all das Gute, das die Erde hervorbringt. Wir sind zutiefst mit dieser Schöpfung verbunden. Immerfort empfangen wir aus Gottes Hand. Und dafür danken wir ihm. – Ihm dürfen wir vertrauen, an ihm unser Leben fest machen.

    Weiterlesen
  • Weiterlesen
  • Die Deutsche Bischofskonferenz (DBK) hat die Zusammenfassung der Stellungnahmen der deutschen Bistümer im Vorfeld der Weltbischofssynode 2023 veröffentlicht.

    Weiterlesen