Teilen

Teilen

Tief betroffen haben wir vom Tod des früheren Domkapellmeisters Apostolischer Protonotar Georg Ratzinger erfahren. Für seinen priesterlichen Dienst und sein musikalisches Wirken bei den Regensburger Domspatzen, die er über Jahrzehnte geprägt hat, sagen wir ein herzliches „Vergelt’s Gott“! Unzählige Kinder und Jugendliche prägte er musikalisch und begeisterte sie für den Chorgesang. „Wer singt, betet doppelt“: getreu diesem Wort. das dem Hl. Augustinus zugeschrieben wird, war der Gesang der Domspatzen für Prälat Ratzinger immer auch eine Form des Gebetes, die in der Domliturgie ihre Regelmäßigkeit fand.
Unsere Gedanken sind bei seinem Bruder, Papst em. Benedikt XVI., der ihm bis zuletzt tief verbunden war. Sie haben sich gegenseitig gestärkt und Halt gegeben, auch und gerade nach der Papstwahl. Trost und Hoffnung schenkt uns der Glaube an das ewige Leben, der uns Christen eint.

Karin Schlecht
Vorsitzende des Diözesankomitees
der Katholiken im Bistum Regensburg

Andere Beiträge

Übersicht
  • Wenn wir Erntedank feiern, bringen wir unser ganzes Leben vor Gott. Wir denken über unser Leben nach und danken Gott für alles, was er uns schenkt. Der Weltmissionssonntag lädt uns nicht nur dazu ein, den Armen auf der ganzen Welt zu helfen, sondern auch unsere eigene Mission - den Glauben zu leben - zu überdenken.

    Weiterlesen
  • Das Erntedankfest heute erinnert uns daran, dass wir unser Leben Gott verdanken: all das Schöne um uns, all das Gute, das die Erde hervorbringt. Wir sind zutiefst mit dieser Schöpfung verbunden. Immerfort empfangen wir aus Gottes Hand. Und dafür danken wir ihm. – Ihm dürfen wir vertrauen, an ihm unser Leben fest machen.

    Weiterlesen
  • Weiterlesen
  • Die Deutsche Bischofskonferenz (DBK) hat die Zusammenfassung der Stellungnahmen der deutschen Bistümer im Vorfeld der Weltbischofssynode 2023 veröffentlicht.

    Weiterlesen